Drucken

Fair Trade

                                                                         

Praemienuebergabe_Silberschmiede_bei_der_Arbeit

 

Die Gruppe der Kunsthandwerker, die den außergewöhnlich filigranen Schmuck herstellen, haben ihren Sitz in Areguá, das direkt an der Grenze zu Luque liegt. Luque gilt als Zentrum des filigranen Schmucks. Dieser wird hier schon seit Anfang des 19. Jahrhunderts hergestellt. Die Schmuckstücke werden in einer gemeinsamen Werkstatt gefertigt. Verschiedene Arbeiten können auch von zu Hause erledigt werden, die Kunsthandwerker wohnen alle in der Nähe der Werkstatt, so sind die Arbeitswege kurz. 

 

Die Kunsthandwerker werden in ihren Aktivitäten vielfältig gefördert. Vor Ort wird dies von Estación A unterstützt, einer Kulturorganisation. Dies geschieht durch unterschiedlichste Hilfen bei der Vermarktung und beim Vertrieb der kunsthandwerklichen Produkte. Die Kunsthandwerker werden fortgebildet, nehmen an Workshops teil, erhalten Hilfe bei der Beantragung von Projekten und Fördermitteln und haben die Möglichkeit, ihre Produkte auf Messen zu präsentieren. 

 

Selbstverständlich wird ein fairer Preis für die Produkte gezahlt. Die Kunsthandwerker erhalten jährliche Prämien zu ihrer freien Verfügung und es werden regelmäßig Werkzeuge zur Herstellung des Schmucks finanziert. Im Jahr 2020 erhielt der Verein der Kunsthandwerker, die "Asociacion de joyeros de Valle Puku", darüber hinaus eine großzügige Unterstützung über die Aktion Fairwertsteuer des Weltladen Dachverbandes, um ihnen durch die Coronakrise zu helfen. 

Kunsthandwerker_Fairwertsteuer


FAIR BAND

 

                                                Website FAIR BAND