Drucken

Pflegehinweise für den Schmuck

Pflegehinweise für den Schmuck

 

 

Pflegehinweise für den filigranen Silberschmuck

 

 

Bei dem filigranen Silberschmuck handelt es sich um Echtschmuck aus 950er Silber.

 

Um den Schmuck vor dem Anlaufen zu schützen, wird er als Serviceleistung mit einem Anlaufschutz versehen. 

 

Trotzdem sollten einige Hinweise zur Pflege beachtet werden. 

 

Bewahren Sie den Silberschmuck in einem geschlossenen Behältnis auf, sehr gut geeignet sind z. B. ein kleiner Samtbeutel oder eine Schatulle.

 

Möchten Sie den Schmuck nach häufigem Tragen dann doch einmal reinigen, können Sie hierfür sehr gut Natron in Pulverform verwenden (z. B. Kaiser Natron).

 

Für die Behandlung mit Natron suchen Sie sich ein kleines Plastikbehältnis und legen den Schmuck hinein. Dann verteilen Sie reichlich Natron auf dem Schmuck und gießen kochend heißes Wasser darüber. Achten Sie darauf, dass sich das Natronpulver gut verteilt. Der Schmuck sollte etwa 10 – 15 Minuten in dieser Natronlauge liegen bleiben. Danach den Schmuck aus der Natronlauge nehmen, abspülen (gern auch mit ein wenig Spülmittel für den Glanz) und mit einem weichen Tuch gut abtrocknen.

 

Alternativ kann der Schmuck auch in mit Waschmittel versetztes Wasser gelegt werden. Das Wasser zum Kochen bringen und den Schmuck für ca. 10 bis 15 Minuten in dem kochenden Wasser belassen. Danach ebenfalls gut abspülen und mit einem weichen Tuch gut abtrocknen.

 

Eine teurere Alternative ist ein Silberbad aus dem Drogeriemarkt.